Instandsetzung und Verstärkung von Ingenieurbauwerken
09:15 - 10:00 Uhr

Erweiterung des Rheinkraftwerkes Iffezheim

Dipl.-Ing.(FH) Wolfgang Heim

Die Erweiterung des Rheinkraftwerkes Iffezheim in der Zeit von April 2009 bis Mitte 2013. Zum Bau des Kraftwerkes ist die Erstellung von 3 Baugruben in komplexer geometrischer Form neben bestehenden verformungsempfindlichen Bauwerken und unter hohem Wasserüberdruck erforderlich. Der eigentliche Kraftwerkbau erfolgt abschnittsweise unter Berücksichtigung der Aussteifung und Dichtigkeit der Baugruben in mehreren Abschnitten.

Schleith GmbH
Schönenbergerstraße 13
79618 Rheinfelden

www.schleith.de

10:00 - 10:30 Uhr Kaffeepause
10:30 - 11:15 Uhr

Erhaltung und Ertüchtigung von Straßenbrücken

Dr.-Ing. Arnold Hemmert-Halswick

Es soll dargestellt werden, was bei den Straßenbauverwaltungen passiert, um die Straßenbrücken als Teil der Verkehrsstruktur weiterhin zur Verfügung zu haben. Dabei geht es einerseits um die Erhaltung, d.h. es sollen die bestehenden Bauten ihre jetzige Funktion weiterhin erfüllen können, und wenn nötig soll andererseits auch verstärkt werden.

BASt Bundesanstalt für Straßenwesen
Brüderstraße  53
51427 Bergisch-Gladbach
Deutschland

www.bast.de

11:15 - 11:45 Uhr Messerundgänge
11:45 - 12:45 Uhr Mittagspause
12:45 - 13:30 Uhr

Weiterentwicklungen bei der Brückenausrüstung

Dr.-Ing. Arnold Hemmert-Halswick

Zur Brückenausrüstung gehören die Lager und Fahrbahnübergänge, die Beläge, die Fahrzeugrückhaltesysteme, die Geländer und die Beläge, ggf. auch Lärmschutzwände. Alle diese Bauteile, wie auch die Brückenbautechnik selbst, sind einer ständigen Weiterentwicklung unterworfen, die bei den Instandsetzungen berücksichtigt werden muss.

BASt Bundesanstalt für Straßenwesen
Brüderstraße  53
51427 Bergisch-Gladbach
Deutschland

www.bast.de

13:30 - 14:30 Uhr Messebesuch
14:30 - 15:15 Uhr

Normative Grundlagen der Bauwerksverstärkung und deren Anwendungsgebiete

Dipl.-Ing Marcus Weller

Überblick zu aktuellen normativen Grundlagen für Planung und Ausführung von Bauteilverstärkungen/Betoninstandsetzungen, im Wesentlichen werden hierbei die Normen/Richtlinien Norm DIN EN 1504, RiLi-SIB, ZTV-ING und DIN 18551 angesprochen.

Bilfinger Instandsetzung GmbH und Bilfinger Regiobau GmbH
Hans-Bunte-Str. 12 und Schulze-Delitzsch-Strasse 30
79108 Freiburg und 70565 Stuttgart
Deutschland

www.regiobau.bilfinger.com

15:15 - 15:45 Uhr Kaffeepause
15:45 - 16:30 Uhr

Verstärkung und Ergänzung von Stahlbetontragwerken mit nachträglich eingemörtelten Bewehrungsstäben für z.B. Stützen-Fundamentanschlüsse

Prof. Dr. Jan Hofmann

Anwendung, Montage und Bemessung von nachträglich eingeklebten Bewehrungsstäben für Stahlbetontragwerke. Dabei wird auf das zulässige Anwendungsgebiet, die Zulassungsprüfungen und die Bemessung z.B. Stützen-Fundamentanschlüsse eingegangen.

Universität Stuttgart
Institut für Werkstoffe im Bauwesen
Abt. Befestigungs- und Verstärkungsmethoden

Pfaffenwaldring 4
70569 Stuttgart
Deutschland

www.uni-stuttgart.de