Neubau und Instandhaltung von infrastrukturellen Bauwerken
09:30 - 10:15 Uhr

Kalottensegmentlager (KSL)
Entwicklung, Vorteile, Lagerwechsel

Heiko Gregorski

  • Entwicklung Lager bis zum KSL
  • Vorteile KSL gegenüber herkömmlichen Lager
  • Lagerwechselkonzept mit KSL
  • Vorstellung des Pilotprojekts Barsinghausen (Hannover)

DB ProjektBau GmbH, RB Mitte, I.NP-MI-B
Hahnstraße 49
60528 Frankfurt am Main
Deutschland

https://dbprojektbau.dbnetze.com

10:15 - 10:45 Uhr Kaffeepause
10:45 - 11:30 Uhr

Die Gänsebachtalbrücke in Thüringen
- Deutscher Brückenbaupreis 2014 -

Dipl.-Ing. Thomas Fackler

Die 1.001 m lange, zurückhaltend in das flache Gänsebachtal eingefügte Brücke ist wegweisend für die neue Generation con Eisenbahnbrücken. Der schöne Rhytmus der Stützen schafft große Leichtigkeit und Eleganz, die das weite Tal betont, statt es zu verbauen.

schlaich bergermann und partner
Schwabstrasse 43
70197 Stuttgart
Deutschland

www.sbp.de

11:30 - 12:00 Uhr Messerundgänge
12:00 - 13:15 Uhr Mittagspause
13:15 - 14:00 Uhr

"Bahn frei" mit abgehängten, verfahrbaren Arbeitsplattformen bei der Sanierung der Inntal-Autobahnbrücke bei Radfeld/Tirol

B. Eng. Korbinian Göppel

Für die Sanierungsarbeiten auf der Brückenunterseite der Inntal-Autobahnbrücke bei Radfeld/Tirol wurde eine verfahrbare Gerüstkonstruktion erstellt. Diese ermöglichte ein Arbeiten an jeder Stelle, ohne Einschränkung des fließenden Verkehrs.
Inhalte des Vortrages: Anforderungen, Umsetzung und Vorteile für den Baubetrieb.

Peri GmbH
Rudolf-Diesel-Str.
89264 Weissenhorn
Deutschland

www.peri.de

14:00 - 14:45 Uhr

Sanierung von Tunnel unter Betrieb auf wichtigen Verkehrsachsen

Michael Rehbock und Paul Erdmann

Am Beispiel von Sanierungsprojekten in der Schweiz wird das Vorgehen von der Zustandsbeurteilung über die Projektierung bis zur Bauausführung aufgezeigt.

Amberg Engineering AG
Trockenloostr. 21
8105 Regensdorf-Watt
Schweiz

www.amberg.ch

14:45 - 15:15 Uhr Kaffeepause
15:15 - 16:00 Uhr

Brückennachrechnung und-ertüchtigung

Baudirektor Marcel Zembrot

Übersicht über die Herangehensweise in Baden-Württemberg, über den aktuellen Stand sowie zu Überlegungen zum künftigen Umgang; Vorstellung konkreter Beispiele, wie der A6 Kochertalbrücke, des A6 Neckartalübergangs sowie der B10 Rheinbrücke Maxau.

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI)
Hauptstätter Straße 67
70178 Stuttgart
Deutschland

www.mvi.baden-wuerttemberg.de

16:00 - 17:30 Uhr Messebesuch
17:30 - 20:30 Uhr

Get together mit Vortrag zum Thema: "Stadien der Architekten von gmp - Gerkan Marg und Partner" von Markus Pfisterer - Dipl. Ing. Architekt, Associate Partner von gmp